Zutaten

  • Poulet:
  • Öl zum Braten
  • 1 Freilandpoulet/-hähnchen, ca. 800 g, in Teile zerlegt
  • 1 roter Peperoncino/Pfefferschote, in Ringen
  • 4 Tomaten, geschält, entkernt, klein geschnitten
  • je 1/2 El Thymian- und Oreganoblättchen
  • 2,5 dl Hühnerbrühe
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Reis:
  • Butter zum Dünsten
  • 1 Zimtstange
  • 3 Gewürznelken
  • 4 schwarze Pfefferkörner
  • 300 g Langkornreis
  • 2 El Kokosraspel
  • Salz
  • 1 Gemüsebanane
  • 1 kleine Ananas
  • Butter zum Braten

Bewertung

Zubereitung

  1. Die Pouletteile im Öl portionenweise anbraten, herausnehmen.
  2. Peperoncini und Tomaten in der Fleisch­pfanne andünsten, die Kräuter zufügen, die Hühnerbrühe angiessen. Die Pouletteile zufügen, zugedeckt bei schwacher Hitze 25 bis 30 Minuten köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Den Reis in einem Drahtsieb ausgiebig mit warmem Wasser überbrausen, abtropfen lassen. Sämtliche Gewürze mit dem Reis in wenig Butter andünsten. Die Hühner­brühe aufgiessen, aufkochen, den Reis bei schwacher Hitze zugedeckt 20 Minuten köcheln lassen. Kokosraspel unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Die Gemüsebanane schälen und in Schei­ben schneiden. Die Ananas schälen, die «Augen» ausstechen, die Frucht halbieren und den Strunk entfernen, das Fruchtfleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Bananen und Ananas in wenig Butter braten.
  5. Reis auf vorgewärmten Tellern anrichten, Poulet, Bananen und Ananas darauf verteilen.

Kommentare

Klicken Sie auf die Sterne um Ihre Bewertung festzulegen.